Lexikon

Gesundheit im
Gleichgewicht
basisch.de

Demineralisation


Ist dasselbe wie Entmineralisierung. Es handelt sich dabei um die Verarmung des Körpers oder einzelner Organe, z.B. Knochen, an Mineralien, die ihre Bestandteile sind. Dazu gehören: Kalzium, Kalium, Magnesium, Phosphor und andere Metalle. Ursachen können sein:

  1. Mangelnde Zufuhr in der Nahrung,
  2. Vitaminmangel,
  3. Krankheiten wie die Verengung des Magenausgangs, das ständiges Erbrechen zur Folge hat,
  4. Übersäuerung des Körpers.

→ Mineralien
→ Alimentäre chronische Gewebeazidose