Hilfsnavigation:

Mineralien / Mineralstoffe

Der Säure-Basen-Haushalt im Körper ist eng verflochten mit einem anderen Regulationsmechanismus, der als der Wasser-Elektrolyt-Haushalt bezeichnet wird. Damit sie beide richtig funktionieren und sich gegenseitig nicht stören, muss der folgende Faktor in Ordnung sein: Der Körper muss täglich eine genügende Menge von bestimmten chemischen Elementen zugeführt bekommen, sei es auf dem natürlichen Wege durch die Nahrung oder sei es, wenn dies nicht gewährleistet ist, künstlich als Nahrungsergänzugsmittel oder gar Medikamente o.ä. Sie werden Mineralstoffe oder Mineralien genannt und sind unbedingt lebensnotwendig. Es sind dies in erster Linie: Natrium, Kalium, Kalzium und Magnesium. Einseitige Ernährung führt zu Mangelerscheinungen und sollte vermieden werden. Übertreiben soll man es aber auch nicht. Denn dies ist ebenso schädlich. Mehrere Mineralstoffe sind nur in sehr geringen Mengen notwendig. Daher heißen sie in der Medizin Spurenelemente.

Säure-Basen-Haushalt

Wasser-Elektrolyt-Haushalt

Spurenelemente

 

 

 

nach oben