Narkolepsie


Der Begriff setzt sich zusammen aus den griechischen Wörtern "narke" (Erstarrung, Lähmung) und "lepsis" (Anfall). Narkolepsie, zwanghafter Schlafanfall, ist ein eigenständiges, abnormes Verhalten bei manchen Menschen, die plötzlich im Gespräch, als Zuhörer eines Vortrags, beim Fernsehen, am Lenkrad eines Fahrzeugs oder bei vielen anderen Gelegenheiten, "wo es sich nicht gehört, einzuschlafen", einschlafen, zum Beispiel auch während des Intimkontakts. Die Schlafphase kann beliebig kurz oder lang sein. Die Ursache ist unbekannt. Aber das Phänomen hängt ganz sicher mit einer Störung der Gehirnfunktion zusammen.

© 2017 - Prof. Dr. med. Kazem Sadegh-Zadeh, Tecklenburg